Better. Faster. Forward auf der
CREATIVE CONTENT CONFERENCE

Die BFF Akademie auf der PHOTOPIA HAMBURG am 23. September 2021

Das Symposium zur Zukunft der visuellen Kommunikation steht dieses Jahr unter dem Thema:  UTOPIA – Möglichkeitsräume der visuellen Kommunikation im neuen Normal

Photopia Hamburg

Hamburg Messe und Congress GmbH
Messeplatz 1
20357 Hamburg

Öffnungszeiten: Täglich 10:00 – 18:00 Uhr, Freitag 10:00 – 21:00 Uhr

Ticket für die Photopia und die Creative Content Conference
im Ticketshop der PHOTOPIA Hamburg

Partner der BFF Akademie auf der CREATIVE CONTENT CONFERENCE:

Photopia_Hamburg_Logo_farbig01
Leica_Camera_logo.svg
Epson_Exceed_Logo white
logo-711-invert

Das Programm

10:15 – 10:30 Uhr

CREATIVE CONTENT CONFERENCE
powered by BFF Akademie

Yellow Stage

Begrüßung und Einführung in das Programm des Tages

Annegret Hultsch und Christoph Siegert

  • Weitere Infos

    Annegret Hultsch
    Christoph Siegert

Das Programm

10:30 – 12:45 Uhr

Orange Stage

Portfolioreviews mit BFF-Professionals.

Die Portfolio Reviews sind vor allem ausgerichtet auf Studierende im Fotobereich, Berufsstarter und (semi-)-professionelle FotografInnen. Der professionelle Blick von außen und ein ehrliches Feedback sind immer ein wichtiger Baustein für die eigene Entwicklung. Die BFF Akademie bietet über die professionellen Fotograf:innen des BFF die wichtige Hilfestellung der Mappensichtungen an.

Interessierte können sich vor Ort am BFF-Stand anmelden. Halle A1, direkt an den CCC-Bühnen.

10:30 – 11:15 Uhr

Yellow Stage

Status Quo (Neuro-) Marketing und Implikationen für die Visuelle Kommunikation

Jan-Oliver Hess

„State of the Art“ des (Neuro-)Marketings und seine Implikationen für die zukünftig – insbesondere kommerziell motivierte – visuelle Kommunikation.

BrainBranded Communication® – (Marketing-) Kommunikation aus Sicht des Kunden(-Gehirns)

  • Über den Referenten

    Jan Oliver Heß

    Über Jan Oliver Hess

    Seriös gestartet (Rechtswissenschaften | Dipl.-Jur.), im europäischen politischem Business vorbeigeschaut (Europäisches Parlament), auf die Seite der Creative Industries (Agenturen etc.) gewechselt und im Kopf der Konsumenten gelandet (BrainBranded Communication®), arbeitet Jan-Oliver Hess – Jahrgang 1972 – heute zwischen Hamburg, Wien und Zürich als Speaker, Dozent, Berater (Marketing und Brand Management | Branding | Brand Planning – Brand Design – Brand Communication), Coach und Autor für namhafte Unternehmen, Start-ups und ambitionierte Persönlichkeiten.

    LinkedIn
    Homepage

11:15 – 12:15 Uhr

Yellow Stage

With the eyes of AI – Künstliche Intelligenz in der Markenführung

Julia Saswito und Dr. Christian Scheier

KI wird in der Fotografie schon vielfach eingesetzt und hilft Profis und Amateuren, bessere Ergebnisse zu erzielen, mit automatischen Korrekturen, Fokussetzung usw. Aber kann KI auch helfen, die Wirkung eines Bildes oder Videos vorherzusagen, um zum Beispiel in Werbung und Social Media Konsumenten besser zu erreichen? Oder lässt sich KI einsetzen, um zu verstehen, welche Gefühle Bilder auslösen oder ob sie zur Kommunikation einer Marke passen?

Die KI- und Neuromarketing-Experten Julia Saswito und Dr. Christian Scheier zeigen mit praktischen Beispielen, wie genau das heute schon funktioniert und wie Designer, Content Creators und Markenverantwortliche KI zukünftig einsetzen können, um besonders wirkungsvolle visuelle Kommunikation zu erreichen.

  • Über die ReferentInnen

    Julia Saswito

    Über Julia Saswito

    Julia Saswito ist Digitalpionierin und Spezialistin für Customer Experience. Nach dem erfolgreichen Aufbau und Verkauf einer der führenden Digitalagenturen in Deutschland an das internationale Technologienetzwerk Reply, agierte sie dort als Partnerin und globaler Practice Lead für den Bereich „Digital Experience“. Mit zahlreichen Fachartikeln und Vorträgen beleuchtet sie Trends und Innovationen in Digitalmarketing und eCommerce und ist eine unermüdliche Verfechterin, menschliche Bedürfnisse in den Mittelpunkt digitaler Transformation zu stellen. Als Geschäftsführerin und Gesellschafterin eines Techologieunternehmens war sie lange eine Seltenheit – das Thema Chancengleichheit und Women in Tech bewegt sie daher besonders. Seit April 2021 komplettiert sie das Management-Team des KI-Startups „aimpower“ mit den Bereichen Strategie und Marketing.

    Dr. Christian Scheier

    Über Dr. Christian Scheier

    Dr. Christian Scheier ist weltweit einer der wenigen Neuropsychologen, der Forschungs- und Praxiskompetenz in der Marketingberatung kombiniert und seit über 20 Jahren im Bereich KI aktiv tätig ist. Nach einer wissenschaftlichen Karriere am renommierten California Institute of Technology und dem erfolgreichen Aufbau einer Agentur für Marketingforschung gründete er zusammen mit Dr. Dirk Held die DECODE Marketingberatung GmbH und in 2020 die aimpower GmbH, die sich auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Marketing und Brand Management fokussiert. Er ist gemeinsam mit Dr. Dirk Held Autor mehrerer Fachbuch-Bestseller im Bereich Markenführung und Neuropsychologie, und veröffentlichte zuletzt in 2019 „Künstliche Intelligenz in der Markenführung“ Ferner ist er Autor des Standardwerks der neuen Künstlichen Intelligenz (MIT Press) und zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen.

  • Über AIMPOWER

    AIMPOWER BOLIERPLATE

    aimpower – Grow your brand with the Power of Augmented Intelligence

    aimpower befähigt Marken- und Marktforschungsteams, das volle Potenzial von Künstlicher Intelligenz und Automation für effektive Markenführung zu nutzen. Besser, schneller und kostengünstiger als bisher und mit einem gemeinsamen Ziel vor Augen: der Steigerung des Markenwerts.

    Unsere einzigartige SaaS-Plattform „brainsuite“ nutzt fortschrittliche KI-Algorithmen und Erkenntnisse aus der Neuropsychologie, um automatisiert Antworten auf die entscheidenden Fragen eines CMOs, Brand Managersoder  Insights-Experten entlang des Marketingprozesses zu liefern: Von Consumer Insights zur Bewertung der Qualität und Wirksamkeit von Werbemitteln bis hin zur Vorhersage des Erfolgs von Kampagnen und Produkten.

     

    Warum jetzt?

    Die Herausforderungen für CMOs sind immens. Immer mehr Interaktionen an verschiedensten Touchpoints, hohe Belastung im Team und Fluktuation bei den Dienstleistern, der tägliche Kampf um die Aufmerksamkeit des Konsumenten in einem hyperagilen Wettbewerbsumfeld – und dabei unter Zeit- und Kostendruck garantiert zum Wachstum beitragen. Nur umfassender Research und Testen gibt hier Sicherheit, immer die richtigen Entscheidungen zu treffen. Aber traditionelle Marktforschungsprozesse sind langsam und teuer und liefern oft nicht die entscheidenden Optimierungsansätze für Kreation und Markenführung.

    Was jetzt hilft, ist Künstliche Intelligenz und Automatisierung – laut der aktuellen Studie 2021 der SRH Berlin ist dies 90% der Marketingmanager zwar bewusst, aber es fehlt ihnen an maßgeschneiderten und vor allem schnell einsetzbaren Tools. Diese Lücke schließt aimpower mit „brainsuite“ und nutzt dabei die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Image Recognition und Deep Language Modelling.

11:45 – 12:30 Uhr

Purple Stage

Von der Plattform zum Wert

Egbert Rühl

Wie müssen wir analoge und digitale Marktbedingungen ändern, damit sie den Kreativen nutzen?

  • Über den Referenten

    Egbert Rühl

    Egbert Rühl ist Geschäftsführer der Kreativgesellschaft Hamburg.

12:15 – 12:30 Uhr

Yellow Stage – 15 Minuten via Livestream

Die richtigen Botschaften auf Knopfdruck

Dr. Jonathan T. Mall

How to Write Copy People Can’t Resist

Content Marketing ist eine Kunst für sich. Deshalb haben wir ein Tool entwickelt, das Kreativen hilft, die richtigen Worte zu finden. Wollten Sie schon immer wissen, welcher Text für Ihren Inhalt am besten geeignet ist? Dieser Vortrag zeigt Ihnen das Wie und Warum einer Software, mit der Sie in Sekundenschnelle kreative Texte erstellen können.

  • Über den Referenten

    Dr. Jonathan T. Mall

    Über Dr. Jonathan T. Mall

    Dr. Jonathan T. Mall hat nach seiner Promotion in Neuropsychologie im Bereich Big-Data und semantischer Marketing-Optimierung gearbeitet. Er leitet nun das von Microsoft Ventures unterstützte Marketing Strategie Tech-Startup Neuro Flash, welches Marken Positionierung und Marketing Content Optimierung, mit künstlicher Intelligenz (KI), weltweit ermöglicht.

    //

    Dr. Jonathan T. Mall untersucht, wie Menschen denken. Denn wenn man versteht, wie Menschen ticken, kann man die Worte schreiben, die sie zum Klicken bringen. Deshalb hat er neuroflash entwickelt, eine KI-Texterstellungssoftware, die vorhersagt, wie Menschen über Wörter denken und fühlen. Sie hilft Werbetextern dabei, neue Texte von Schundtexten zu unterscheiden, um mehr Geld zu verdienen.

13:00 – 13:45 Uhr

Purple Stage

Von Fotografie leben – drei Lebensentwürfe.

Arina Dähnick, Klaus J.A. Mellenthin, Klaus Einwanger

Livetalk mit dem Publikum

BFF Professionals berichten aus Ihren Berufsleben. So verschieden die Persönlichkeiten in dem Berufsfeld der Fotografie sind, so unterschiedlich sind auch ihre Lebenswege.
Oft eng verbunden mit der beruflichen Entwicklung und den thematischen Ausrichtungen ergeben sich ganz unterschiedliche Lebenskontexte.

  • Über die Referenten

    Arina Dähnick

    Arina Dähnick, Fotokünstlerin im Bereich Fine Arts und Architektur, lebt und arbeitet in Berlin. In einer kreativen Familie aufgewachsen, kam sie schon früh mit Kunst und Fotografie in Berührung. Ihre erste professionelle Fotoausstellung hatte sie mit 17. Als Arina Dähnick sich 1986 entschloss, nicht von der Kunst leben zu müssen, sollte dies nur eine längere Pause sein. Der Präsentation ihrer Werke auf dem Leica Camera Blog 2014 folgten zahlreiche Ausstellungen sowie Veröffentlichungen in Zeitungen und Magazinen. Mit ihren Werkserien Perfect Life, Contemporary Architecture Barcelona und The MIES-Project trat sie im In- und Ausland hervor und erlangte einen festen Platz in der internationalen Fotoszene.

    Klaus J. Mellenthin

    Klaus Mellenthin hat sich mit Anfang 20 als freiberuflicher Fotograf in Stuttgart selbstständig gemacht. In den folgenden 3 Jahrzehnten hat er immer wieder seinen Wohnsitz in verschiedene Europäische Großstädte wie Barcelona, Paris und London verlegt. Diese Erfahrungen haben seine Interessen erweitert und zu einer stetigen Weiterentwicklung seiner inspirierenden Bildsprache geführt.

    Klaus Einwanger

    Klaus Einwanger hat sein Studio 1990 gegründet und beschäftigt seit Jahren ca. 20 feste Mitarbeiter. Die Themenfelder seiner Firma werden durch verschiedene Kooperationen mit weiteren Fotografen und Filmschaffenden erweitert. Er selbst hat sich im Thema Food, People und Lifestyle in der kommerziellen Fotografie seinen Platz erarbeitet. Mit insgesamt drei Firmen bietet er visuelle Dienstleistungen in verschiedenen Themenfeldern an.

13:00 – 13:45 Uhr

Yellow Stage

Schlägt Intuition KI?

Walter Matthias Kunze

Künstliche Intelligenz ist überall im Einsatz – meistens sehr unsichtbar. Ob bei Googles Suchmaschine oder in der Steuerung komplexer Systeme. Was wir sehen und öffentlich diskutieren sind Teslas halbintelligente Fahrsysteme, Bühnen-Tricks mit animierten Roboterfrauen oder per Deep Learning gefakte Videos vom Celebrities.

Was hat das mit menschlicher Intuition zu tun? Träumen Androiden von elektrischen Schafen? Und stehen wir Menschen vielleicht irgendwann im Wettbewerb mit einer Super-KI, wenn es um Intuition und Kreativität geht? Ein Vortrag, Diskurs und gemeinsamer Diskussionsraum, bewusst kurz in einem Zeitfenster von 45 Minuten.

  • Über den Referenten

    Walter Matthias Kunze

    Walter Matthias Kunze, Gründer trendquest Research Group und des #DailyTrendtalk.

    Homepage

    LinkedIn Profil

Das Programm

13:00 – 15:15 Uhr

Orange Stage

Portfolioreviews mit BFF-Professionals.

Interessierte können sich für einen Mappentermin am BFF-Stand anmelden. Halle A1, direkt an den CCC-Bühnen.

14:00 – 15:00 Uhr

Purple Stage

KI vs. Intuition

Diskussionsrunde mit Julia Saswito, Dr. Christian Scheier, Dr. Arne Wagner, Jan-Oliver Heß, Walter Matthias Kunze

Moderation: Christoph Siegert

Was kann die Künstliche Intelligenz besser oder schneller als Menschen? Was kann ein kreativer Geist besser? Kann man mit KI kreatives Arbeiten pushen? Wie sieht die Zukunft der Kreativwirtschaft mit KI aus? In diesem Panel diskutieren Fachleute interdisziplinär über den Status Quo und die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz innerhalb der Kreativwirtschaft.

  • Weitere Infos

    Julia Saswito

    Julia Saswito

    aimpower GmbH

    Head of Marketing & Strategy

    Dr. Christian Scheier

    Dr. Christian Scheier

    Neuropsychologe

    Autor, KI Experte

    Dr. Arne Wagner

    Leica Camera AG

    Team Lead Image Processing

    Jan Oliver Heß

    Jan-Oliver Heß

    Trusted Advisor

    Kreativstratege

    Walter Matthias Kunze

    Walter Matthias Kunze

    Gründer Trendquest

13:45 – 14:30 Uhr

Yellow Stage

Post Pretty

Timm Weber

Dieser Talk möchte die interessante Wechselwirkung zwischen der Bilderflut auf Instagram und unserem Leben untersuchen. Wer prägt was, was sind sind spannende Entwicklungen. Was passiert, wenn man den Spieß mal umdreht. Und was könnten mögliche Entwicklungen in der Zukunft sein.

  • Über den Referenten

    Timm Weber

    Über Timm Weber

    Timm Weber, gelernter Texter, freier Kreativdirektor, berät Produktionen, Agenturen und Marken bei kreativen Fragen meistens in der digitalen Welt. Und natürlich ist er auch auf Instagram unterwegs, das auch schon ziemlich lange:

    Instagram

14:30 -15:15 Uhr

Yellow Stage

#Flutwein – How Creativity is rebuilding the Wine-Region „Ahr“

Daniel Koller

Wie man mit visueller Kommunikation auch in einer Krise unter dem Titel „Flutwein“ die größte Crowdfunding Kampagne Deutschlands als Hilfe für die Ahr-Winzer entwickelt und professionell umsetzt, zeigt der Markenexperte Daniel Koller von SevenOne AdFactory.

  • Über den Referenten

    Daniel Koller

    Über Daniel Koller

    Creative Director, SevenOne AdFactory GmbH (ProSiebenSat.1 Media SE),
    Daniel Koller treibt seit November 2016 die Säule Conception, Creation & Brand Cooperations in der SevenOne Adfactory voran.
    Kreative Leuchttürme, wie z.B. die bundesweit diskutierte Integration des LEH-Partners Penny in das Reality TV Format Promi Big Brother, entstanden unter seiner Führung. In seiner Rolle als Creative Director bei einem Medien-Vermarkter setzt Daniel auf nachhaltige Synergien durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kreativagenturen & Werbepartnern. Mit Projekten wie z.B. den e.on Powergames (die erste Social Media Liveshow in TV-Qualität) – die im Rahmen dieser Co-Creation Strategie gemeinsam mit der Agentur Achtung! entstanden sind – konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr bedeutende Erfolge als Innovationhub der ProSiebenSat.1 Media SE feiern.
    Vor seinem Wechsel zu ProSiebenSat.1 war er als Director Brand & Marketing Communications für das Kölner Tech-StartUp Crowdfox verantwortlich, das bereits im ersten Geschäftsjahr auf einen 2-stelligen Millionenumsatz zurückblicken konnte.
    Als Kreativer & Experte für digitale Transformation blickt Daniel zudem auf mehrjährige Erfahrung in der Agenturlandschaft sowie auf spannende Stationen in der Unternehmensberatung zurück.

16:15 – 17:15 Uhr

Purple Stage

Hört auf zu heulen!
Diskussionsrunde mit Susanne Nagel, Daniel Koller, Eva Stetefeld, Julian Mohr und Timm Weber.

Moderation: Christoph Siegert.

Fotografie wie sie mal war, ist tot. Hinterhertrauern hilft nichts. Wie es weitergeht, wird in diesem Panel besprochen. Wohin verändern sich die kreativen Prozesse, Entwicklungen und Distribution? Welche Einflüsse wirken aktuell auf die visuelle Kommunikation? Wie können innovative kreative Kollaborationen aussehen?

  • Weitere Infos

    Susanne Nagel
    Uwe Düttmann

    Susanne Nagel

    Freie Art Producerin. Vormals Head of Artbuying, Chief Curation Officer: Jung von Matt /Thjink.

    LinkedIn

    Daniel Koller

    Über Daniel Koller

    Creative Director, SevenOne AdFactory GmbH (ProSiebenSat.1 Media SE),
    Daniel Koller treibt seit November 2016 die Säule Conception, Creation & Brand Cooperations in der SevenOne Adfactory voran.
    Kreative Leuchttürme, wie z.B. die bundesweit diskutierte Integration des LEH-Partners Penny in das Reality TV Format Promi Big Brother, entstanden unter seiner Führung. In seiner Rolle als Creative Director bei einem Medien-Vermarkter setzt Daniel auf nachhaltige Synergien durch eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Kreativagenturen & Werbepartnern. Mit Projekten wie z.B. den e.on Powergames (die erste Social Media Liveshow in TV-Qualität) – die im Rahmen dieser Co-Creation Strategie gemeinsam mit der Agentur Achtung! entstanden sind – konnte das Unternehmen im vergangenen Jahr bedeutende Erfolge als Innovationhub der ProSiebenSat.1 Media SE feiern.
    Vor seinem Wechsel zu ProSiebenSat.1 war er als Director Brand & Marketing Communications für das Kölner Tech-StartUp Crowdfox verantwortlich, das bereits im ersten Geschäftsjahr auf einen 2-stelligen Millionenumsatz zurückblicken konnte.
    Als Kreativer & Experte für digitale Transformation blickt Daniel zudem auf mehrjährige Erfahrung in der Agenturlandschaft sowie auf spannende Stationen in der Unternehmensberatung zurück.

    Eva Stetefeld

    Executive Creative Director @VMLY&R COMMERCE

    Julian Mohr

    Entrepreneur, pop-culture and meme enthusiast. „Entertainment is the best advertisement in the attention economy era.“

    LinkedIn

    Timm Weber

    Creative Strategies, Part of sprintworks.de

    LinkedIn

15:30 – 16:15 Uhr

Yellow Stage

Fünf Jahrzehnte Magazin- und Reportagefotograf

Hans-Jürgen Burkard (Dr. Erich Salomon-Preisträger 2021)

  • Über den Referenten

    Hans-Jürgen Burkard, 1952 in Lahnstein geboren, studierte von 1975 bis 1981 Visuelle Kommunikation mit dem Schwerpunkt Photographie an der Fachhochschule Dortmund und realisierte bereits während des Studiums Reportagen für GEO und Stern. Rund 10 Jahre lang – bis 1989 – arbeitete er ausschließlich für GEO, wechselte dann als „Fester Freier“ zum Stern und wurde einer der ersten akkreditierten westlichen Photographen in der ehemaligen Sowjetunion.

    Burkards Photoreportagen aus dieser Zeit, wie z. B. „Die Mafia“, die „Rote Armee“, „Stalins lange Schatten“, „In Sibirien“ „Moloch Moskau“ „Szene Moskau“ „Religion in Russland“, “die Kreml-Connection“ und viele andere, gaben bis dahin nie gesehene Einblicke in die Tabuzonen dieses Landes. Die turbulenten Zeiten in der Sowjetunion sind ein Schwerpunkt seiner Arbeit, so dass Russland, wie Hans-Jürgen Burkard sagt, „seine zweite Heimat“ geworden sei.

    Burkard wurde für seine Reportagen mit international renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem World Press Photo Award (1991 und 1992) und dem Infinity Award of Journalism des ICP International Center of Photography, New York (1994). Seine Reportagen wurden in allen bedeutenden Magazinen der Welt nachgedruckt.  Seit 2012 ist Hans-Jürgen Burkard Mitglied der DGPh. Sein letztes und aktuelles Langzeitprojekt widmet er seinem Heimatland, zu dem er dadurch einen neuen Zugang fand: „An Tagen wie diesen“ verbindet Liedtexte jüngerer deutscher Sänger und Gruppen mit assoziativen Photographien zu einem photographischen Porträt deutscher Zustände und Befindlichkeiten. Das gleichnamige Buch erschien 2020 in der Edition Lammerhuber.

15:30 – 16:30 Uhr

Orange Stage

Portfolioreviews mit BFF-Professionals.

Interessierte können sich für einen Mappentermin am BFF-Stand anmelden. Halle A1, direkt an den CCC-Bühnen.

16:30 – 17:15 Uhr

Yellow Stage

How exponential tech changed the landscape of photography.

Stephan Balzer

Es wird darum gehen, welchen Einfluss Technologie und Digitalisierung auf den heutigen Stand der Fotografie haben.

  • Über den Referenten

    Stephan Balzer

    Über Stephan Balzer

    Stephan Balzer ist seit über 20 Jahren Geschäftsführer der Kreativberatung red onion. Seit 2009 hat er die größten TEDx-Veranstaltungen Deutschlands in Berlin, Hamburg und Frankfurt veranstaltet.

    Als Experte für Storytelling im TED-Stil hat er selbst zahlreiche Vorträge über “The Secret of TED Talks” gehalten. Im Jahr 2015 begann Stephan seine Partnerschaft mit der Singularity University, einer im Silicon Valley ansässigen hochmodernen Technologieorganisation. Den Singularity University Germany Summit Berlin moderierte und produzierte er von 2016 bis 2018. Seit 2018 ist Stephan Mitgründer des globalen Bildungs- und Impact-Netzwerks Boma.

    Es bietet Trainings für Unternehmen in Transformations- und Veränderungsprozessen an, darüberhinaus ist er auch Mitgründer der Stiftung Neue Verantwortung, einem unabhängigen politischen Think Tank in Berlin, Gründungsvorstand von media:net berlinbrandenburg und Mitgründer der CAA Contemporary Arts Alliance Berlin.

    Im Rahmen seines persönlichen Engagements gründete Stephan zusammen mit Dr. Ingrid Hamm die gemeinnützige Organisation Global Perspectives Initiative.

17:30

Yellow Stage

Summary des ersten BFF-Akademie Konferenztages

Annegret Hultsch und Christoph Siegert

ENDE TAG 1 DER CREATIVE CONTENT CONFERENCE

POWERED BY BFF AKADEMIE

Termin

Hamburg, 23.09.2021, 10 – 18 Uhr

Hamburg Messe und Congress GmbH, Messeplatz 1, 20357 Hamburg

Preis

PHOTOPIA Hamburg ab 19,- €
CREATIVE CONTENT CONFERENCE für 119,- €